Häufig gestellte Fragen

Willkommen. Hier finden Sie eine Auswahl an Fragen, die von unseren Kunden immer wieder gestellt werden. Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden, können Sie sich jederzeit an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen Ihnen gern.

Spülen
Wie kann ich an meiner Edelstahlspüle zusätzliche Bohrungen anbringen?

Die Bohrungen in Edelstahlspülen sollten vor dem Kauf angebracht werden. Bestellen Sie die Spüle bitte von vornherein mit allen nötigen Bohrungen. Wenn Sie selbst Bohrungen an einer Edelstahlspüle vornehmen, können sich Dellen und aufgrund der Reibungshitze beim Bohren braune Verfärbungen um die Bohrung bilden. Fragranit-Spülen werden mit Vorbohrungen geliefert, die als Sollbruchstellen ausgelegt sind. Folgendermaßen können Sie die Vorbohrungen öffnen:

  • Setzen Sie die Spüle vorsichtig in den Arbeitsplattenausschnitt ein. Dies sorgt für ausreichende Stabilität.
  • Setzen Sie ein kleines, flaches Stanzeisen in der Mitte des Aufklebers auf der gewünschten Vorbohrung an. ÖFFNEN SIE DIE VORBOHRUNG NICHT VON UNTEN HER!
  • Schlagen Sie mit einem Hammer fest auf das Stanzeisen.
  • Entfernen Sie den Bohrkern, sodass Montageklemmen, Armaturen oder sonstiges Zubehör an der entsprechenden Stelle montiert werden können.
  • Beachten Sie die mitgelieferte Montageanleitung für die Spüle.
Haben Sie Tipps, wie meine Edelstahlspüle lange Zeit wie neu bleibt?
  • Reinigen Sie sie regelmäßig.
  • Verwenden Sie für die Reinigung warmes Wasser, Spülmittel und einen Schwamm. Spülen Sie gründlich mit klarem Wasser nach und wischen Sie die Spüle trocken.
  • Hartnäckige Verunreinigungen und Verfärbungen lassen sich am besten mit einem speziellen Edelstahlreiniger oder einer sanften Reinigungsmilch entfernen. Reiben Sie dabei immer in Richtung der Oberflächentextur, spülen Sie gründlich nach und wischen Sie die Spüle trocken.
  • So bleibt der Glanz erhalten
    Geben Sie ein wenig Mineralöl auf ein weiches Tuch. Tragen Sie es mit dem Tuch flächendeckend auf die gesamte Spüle auf und polieren Sie nach, bis die Spüle wieder glänzt.
Was sollte ich beim Reinigen der Spüle vermeiden?

Reinigen Sie die Spüle auf keinen Fall mit Stahlwolle, Scheuerschwämmen, Stahlbürsten o. Ä. Von solchen Utensilien können sich winzige Partikel lösen und in die Spülenoberfläche eingraben, was rostige Verfärbungen nach sich ziehen kann.

Darf ich die Spüle mit einer Gummimatte auslegen?

Nein. An Gummimatten sammelt sich Wasser, das zur Ablagerung von Eisen und damit zu Verfärbungen der Oberfläche führt.

Zerkratzt meine neue Edelstahlspüle mit der Zeit?

Wie fast alle Gegenstände aus Edelstahl zerkratzt auch eine Edelstahlspüle im Lauf der Zeit. Das ist unvermeidlich. Aber je länger die Spüle in Gebrauch ist, desto unauffälliger werden die Kratzer.

Halten Edelstahlspülen extremen Temperaturen stand?

Edelstahl hält sehr hohen oder niedrigen Temperaturen ebenso stand wie plötzlichen Temperaturveränderungen. Das heißt, Sie können das heiße Kochwasser von Nudeln in der Spüle abgießen und die Nudeln sofort mit eiskaltem Wasser abschrecken, ohne dass die Spüle dadurch Schaden nimmt.

Warum hinterlässt Wasser Spuren auf der Spülenoberfläche?

Bleiben Wassertropfen auf der Edelstahlspüle zurück, verdunstet das Wasser und hinterlässt an diesen Stellen einen Film auf der Oberfläche. Solche Wasserflecke lassen sich mit einem weichen Tuch und etwas Spülmittel entfernen. Bei stärkeren Ablagerungen eignet sich eine milde Reinigungslösung aus Essig und Wasser. Spülen Sie gründlich nach und trocknen Sie mit einem Geschirrtuch nach.

Pflegetipp für Ihre Spüle: Spülen Sie die Spüle nach Gebrauch immer mit Wasser aus und trocknen Sie mit einem Geschirrtuch nach, sodass die Oberfläche dem Sauerstoff in der Luft ausgesetzt ist. Sauerstoff reagiert mit dem Chrom im Stahl und bildet auf der Stahloberfläche einen robusten Chromoxidfilm, der den bestmöglichen Schutz für Ihre Spüle darstellt. Aufgrund dieses Films ist Edelstahl korrosionsfest und außerordentlich langlebig.

In meiner Spüle sind Rostflecken – wie kann das sein???

Edelstahl ist ein wunderbares Material, das nicht rosten kann. Allerdings binden Eisenpartikel, beispielsweise von metallenen Kochutensilien, gern an Edelstahlflächen. Diese Eisenpartikel rosten. Geben Sie ein wenig Metallpflegemittel wie zum Beispiel Autosol® auf ein feuchtes oder trockenes Tuch und reinigen Sie damit den Boden und die Seitenwände des Spülbeckens. Reiben Sie dabei in Richtung der Oberflächentextur. Sie können Boden und Seitenwände des Spülbeckens – NICHT jedoch die hochglanzpolierten Flächen! – auch mit einem Schleifvlies wie Scotch-Brite® reinigen. Wenn hochglanzpolierte Flächen stumpf werden, können Sie sie mit einer Metallpolitur wieder aufpolieren. Verwenden Sie jedoch kein Reinigungsbad für Silber! Spülen Sie gründlich nach und trocknen Sie mit einem Geschirrtuch nach.

Pflegetipp für Ihre Spüle: Spülen Sie die Spüle nach Gebrauch immer mit Wasser aus und trocknen Sie mit einem Geschirrtuch nach, sodass die Oberfläche dem Sauerstoff in der Luft ausgesetzt ist. Sauerstoff reagiert mit dem Chrom im Stahl und bildet auf der Stahloberfläche einen robusten Chromoxidfilm, der den bestmöglichen Schutz für Ihre Spüle darstellt. Aufgrund dieses Films ist Edelstahl korrosionsfest und außerordentlich langlebig.

Welche anderen Materialien als Edelstahl nutzt Franke für seine Spülen?

Franke fertigt Spülen für jeden Einrichtungsstil. Daher bieten wir auch Spülen aus farbigen und texturierten Materialien an. Neben Edelstahl fertigt Franke Spülen auch aus Fragranit, Tectonite, Keramik und Glas.

Sind Spülen von Franke porös?

Nein. Franke Spülen bestehen beispielsweise aus hochwertigstem Edelstahl, Keramik oder Fragranit. Keines dieser Materialien ist porös.

Was ist der Unterschied zwischen einer Unterbau- und einer Auflagespüle?

Eine Auflagespüle wird von oben her in den Arbeitsplattenausschnitt eingesetzt, sodass der Spülenrand auf der Arbeitsplatte aufliegt. Eine Unterbauspüle wird mit speziellen Montageelementen von unten her an der Arbeitsplatte montiert, sodass die polierte Kante der Granit-, Marmor- oder sonstigen Arbeitsplatte oberhalb des Spülbeckens zu sehen ist. Der Ausschnitt für eine Unterbauspüle muss also aufwendiger bearbeitet werden als der für eine Auflagespüle. Daher sind Unterbauspülen die höherpreisige Variante.

Welche Kombination von Spülbecken ist am besten?

Die geeignete Spülbeckenkombination richtet sich allein nach Ihren Bedürfnissen. Wenn Sie oft mit großen Platten, Brätern oder Töpfen arbeiten, ist eine Spüle mit einem großen und einem kleinen Becken in der Regel die richtige Wahl. Eine Kombination aus zwei gleich großen Becken dagegen ist eine gute Lösung zum Abwaschen und Nachspülen.

Wie soll ich bei der Auswahl meiner Küchenspüle vorgehen?

Die Spüle wird bei der Vorbereitung von Nahrungsmitteln, beim Kochen, bei der anschließenden Reinigung und für vieles andere mehr genutzt. Damit ist sie das am intensivsten genutzte Element der gesamten Kücheneinrichtung.

Mehr über die Auswahl einer Küchenspüle erfahren Sie unter Die richtige Spüle auswählen.

Gibt es für Spülen unterschiedliche Edelstahlarten?

Ja. Es gibt Edelstahlspülen, die zunächst durch strahlenden Glanz überzeugen, aber mit der Zeit rosten oder korrodieren. Das heißt, nicht alle Edelstahlspülen sind in Qualität und Material identisch. Achten Sie auf hochwertigen Edelstahl mit optimalem Chrom- und Nickelanteil, der sich durch höchste Korrosionsfestigkeit und Langlebigkeit auszeichnet.

Worauf sollte ich bei Edelstahloberflächen achten?

Achten Sie auf einen weichen, matten Satinglanz anstelle von lediglich oberflächlichem Glanz. Der Satinglanz ist das Ergebnis anspruchsvoller maschineller Fertigung und handwerklicher Nachbearbeitung und sorgt dafür, dass die Spüle ihre Schönheit über viele Jahre behält – ohne Risse, Abplatzungen, Roststellen oder Verfärbungen. Viele sind sogar der Meinung, dass eine solche Spüle aufgrund der Patina, die sich im Lauf der Zeit bildet, mit den Jahren immer schöner wird.

Wie kann ich das Fassungsvermögen einer Spüle ermitteln?

Beim Vergleich des Fassungsvermögens unterschiedlicher Spülen sind 3 wichtige Maße zu beachten:

  • Tiefe – Abstand zwischen dem oberen Spülenrand und dem Spülenboden auf der Höhe des Abflusses
  • Wandneigung – Neigung der Seitenwände vom oberen Spülenrand und bis zum Spülenboden
  • Eckradius – Maß für die Form des Übergangs zwischen den Seitenwänden und dem Boden des Spülbeckens

Je tiefer das Spülbecken, je senkrechter die Wandneigung und je enger (kleiner) der Eckradius, desto größer das Fassungsvermögen der Spüle.

Welchen Zweck hat die Dämmung unter der Spüle?

Die Dämmung unter der Spüle wirkt schalldämmend, schützt vor Kondenswasserbildung und sorgt dafür, dass das Wasser in der Spüle nicht zu schnell abkühlt.

Küchenarmaturen
Der Wasserdruck bei meiner Franke Triflow-Armatur ist sehr gering. Wie lässt er sich erhöhen?

Armaturen der Triflow-Serie können verstopfen. So können Sie das Problem beheben: Demontieren Sie den Auslauf der Armatur, indem Sie die 2-mm-Schraube an der Rückseite lösen. Heben Sie den Auslauf heraus und entfernen Sie die Verunreinigungen, die sich am farbigen Durchflussbegrenzer angesammelt haben. Montieren Sie den Auslauf anschließend wieder. Dieses Problem ist bei mangelhafter Wasserqualität nicht selten. Das Heiß- und Kaltwasser wird nicht gefiltert, sodass das System durch Fremdstoffe verstopfen kann.

Sind Armaturen unabhängig von Material und Ausführung alle gleichermaßen haltbar?

Moderne Armaturen halten unabhängig von Material und Ausführung bei sachgemäßer Pflege sehr lange. Reinigen Sie Armaturen nicht mit Scheuermitteln oder sonstigen aggressiven Reinigern. Ein weiches Tuch, angefeuchtet mit warmem Wasser, reicht in der Regel vollständig aus. Alles in allem ist Chrom am widerstandsfähigsten.

Zubehör
Warum sollte ich mich für Zubehör von Franke entscheiden?

Zubehör von Franke hilft Ihnen, die Küche beim Kochen sauber und ordentlich zu halten, und schenkt Ihnen damit noch mehr Freude am Kochen. Unsere Schneidbretter und Abtropfbecken sind genau an Form und Größe unserer Spülen angepasst, um Ihnen die Arbeit zu erleichtern.

Wie kann ich verhindern, dass der Spülmittelspender verstopft?

Sie können stärker konzentrierte Spülmittel im Verhältnis 1/3 Wasser zu 2/3 Spülmittel verdünnen, damit der Spülmittelspender nicht mehr verstopft. Darüber hinaus empfiehlt es sich, den Spülmittelspender regelmäßig zu reinigen.