Wir suchen Dich!

Du interessierst Dich für eine Ausbildung in einem globalen Unternehmen, die abwechslungsreich und interessant gestaltet ist? Dann bist Du bei Franke genau richtig!

Wir bilden kontinuierlich junge Menschen in verschiedenen Berufsbildern aus und schaffen so den Grundstein für die persönliche Karriere.

Industriekaufmann/Industriekauffrau

Du bist gerade in Deinem letzten Schuljahr und magst Betriebswirtschaftslehre? Dann ist die Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau genau das Richtige für Dich.

In den einzelnen Ausbildungsabschnitten wirst Du die verschiedenen Kernfunktionen der Franke GmbH kennenlernen. Du wirst in verschiedene Abteilungen integriert und wenn Du Initiative und Engagement zeigst, wird Dir auch Verantwortung übertragen. Am Ende Deiner Ausbildung wirst Du jede unserer Abteilungen mindestens einmal durchlaufen haben und hast somit einen einzigartigen Einblick in unser Unternehmen.Zusätzlich zur praktischen Ausbildung im Unternehmen werden Dir in der Berufsschule die dazugehörigen theoretischen Hintergründe vermittelt.

Wir stellen jedes Jahr bis zu vier Ausbildungsplätze zur Verfügung. Also viel Glück bei Deiner Bewerbung, vielleicht bist du ja schon nächstes Jahr bei uns dabei.

Fakten

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abteilungen die du kennenlernen wirst:

Produktionsplanung, Beschaffungslogistik, Logistik, Produktmanagement, Verkauf, Export, Kundendienst, Finanzbuchhaltung/ Controlling, Personalwesen

Ausbildungsorte:

  • Franke GmbH
  • Kfm. Berufsschule, Rudolf-Eberle-Schule in Bad Säckingen

Schulische & persönliche Voraussetzungen:

  • Du hast Abitur oder einen sehr guten mittleren Bildungsabschluss
  • bzw. erfolgreichen Abschluss des zweijährigen kfm. Berufskollegs
  • Du hast gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Du kennst dich im Umgang mit Microsoft Office Produkten gut aus
  • Du hast eine sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Du hast eine rasche Auffassungsgabe und bist flexibel
  • Du besitzt eine gute Kommunikationsfähigkeit, bist kontaktfreudig - und arbeitest gerne im Team
Tätigkeiten

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten von Industriekaufleuten gehören:

  • Verkauf von Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens
  • Beraten und betreuen von Kunden
  • Ermittlung des Bedarfs an Produkten und Dienstleistungen
  • Einkauf von Materialien und Produktionsmitteln
  • Analyse der Marktpotenziale bis zum Kundenservice im Bereich Marketing
  • Bearbeiten von Geschäftsvorgängen im Rechnungswesen
  • Bewertung und Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Personalbeschaffung, Personalauswahl und Personaleinsatz

  Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung:

  • Ausbilder
  • Fachkaufmann/frau in den Bereichen Einkauf, Logistik, Marketing, Personal, Industrie- oder Wirtschaftsfachwirt/in
  • Staatlich geprüfter Betriebswirt
  • BWL Studium Bachelor of Arts
Erfahrungsbericht

Hallo,
mein Name ist Miriam Oeschger und ich mache bei der Franke GmbH eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Ich hoffe ich kann euch mit meinen Erfahrungen einige eurer Fragen beantworten.

Wieso hast du dich für den Beruf „Industriekauffrau“ entschieden?
Während meiner schulischen Ausbildung auf dem Wirtschaftsgymnasium habe ich mich über Berufe informiert, welche mir die Möglichkeit geben würden, meine kaufmännischen Kenntnisse auszubauen und zu vertiefen. Der Beruf „Industriekauffrau“ passte dabei am besten zu meinen Vorstellungen.

Weshalb hast du dich speziell bei der Firma Franke GmbH beworben?
Durch Bekannte und Freunde kannte ich die Firma Franke schon längere Zeit und hatte viel Positives gehört. Ich wollte meine Ausbildung gerne bei einer Firma absolvieren, die sowohl regional als auch international tätig ist, flexible Arbeitszeiten bietet und in der Nähe zu meinem Wohnort sitzt. Franke hat alle diese Faktoren erfüllt. Ich fand von Anfang an alle Mitarbeiter sehr nett und konnte die Ausbildung in einem idealen, attraktiven Arbeitsumfeld starten.

Was gefällt dir besonders an der dualen Ausbildung bei Franke?
Franke bietet mir die Möglichkeit meine erlernten Kenntnisse aus der Berufsschule in den Praxisphasen anzuwenden. Während der Ausbildung durchlaufen wir viele Abteilungen und bekommen sehr vielseitige Einblicke in alle Bereiche und Tätigkeiten in der Firma. Dabei werden Theorie und Praxis ideal miteinander verbunden. So fällt auch die Entscheidung leichter in welchem Bereich man später tätig sein möchte und wo die eigenen Stärken liegen.

Was erwartete dich während deiner Ausbildungszeit?
Bisher habe ich schon einige Abteilungen durchlaufen. Besonders angesprochen hat mich dabei die Arbeit im Produktmanagement, da die Aufgaben anspruchsvoller und abwechslungsreicher waren. Das Erstellen von diversen Statistiken, Stücklisten in SAP und das Mitwirken bei der Organisation des Personalabverkaufs gehörten zu meinen Aufgaben.
Doch Abgesehen vom normalen Berufsaltag hat mir bisher besonders gefallen, dass man zusammen mit den anderen Azubis einmal pro Jahr einen Azubi-Ausflug  plant und unternimmt, zusammen eine Weihnachtsfeier veranstaltet und noch viele andere Projekte zusammen angeht. 

Berufsschule - unterstützt dich Franke bei eventuellen Problemen?
Habe ich Probleme wende ich mich an meine Ausbildungsverantwortliche und werde ich immer professionell unterstützt. Ob bei Problemen in der Berufsschule oder bei Fragen zu Ausbildungsinhalten, es gibt immer einen Ansprechpartner, für die Belange der Auszubildenden. Oft hiflt es auch mit den anderen Azubis darüber zu reden, denn viele von Ihnen hatten die selben Fragen und können aus persönlicher Erfahrung berichten.

Kauffrau/-mann für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe.

Du übernimmst Sekretariats- und Assistenzaufgaben, koordinierst Termine, bereitest Besprechungen vor und bearbeitest den Schriftverkehr. Du bist Profi in der Informationsverarbeitung, recherchierst Daten und Informationen und bereitest diese für Präsentationen auf. Du bearbeitest Beschaffungsvorgänge, unterstützt bei personalbezogenen Aufgaben und wendest Buchungssysteme sowie Instrumente des Rechnungswesens an.

Fakten

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abteilungen die du kennenlernen wirst:

Beschaffungslogistik, Logistik, Marketing, Produktmanagement, Verkauf, Export, Kundendienst, Finanzbuchhaltung/ Controlling, Personalwesen

Ausbildungsorte:

  • Franke GmbH
  • Kfm. Berufsschule, Rudolf-Eberle-Schule in Bad Säckingen

Schulische & persönliche Voraussetzungen:

  • Guter mittlerer Bildungsabschluss
  • Ideal: Erfolgreicher Abschluss der Wirtschaftsschule
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Guter Umgang mit Microsoft Office Produkten
  • Sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Lernbereitschaft
  • Gute Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit
  • Freundliches Auftreten
Tätigkeiten

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten von Kaufleuten für Büromanagement gehören:

  • Verkauf von Produkten und Dienstleistungen
  • Beraten und betreuen von Kunden
  • Einkauf von Materialien und Produktionsmitteln
  • Analyse der Marktpotenziale bis zum Kundenservice im Bereich Marketing
  • Bearbeiten von Geschäftsvorgängen im Rechnungswesen
  • Bewertung und Steuerung von Geschäftsprozessen
  • Personalbeschaffung, Personalauswahl und Personaleinsatz
  • Empfang und Betreuung von Gesprächspartnern
  • Assistenz – und Sekretariatsaufgaben

  

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung:

  • Ausbildungsbeauftragter
  • Fachkaufmann/frau in den Bereichen Einkauf, Logistik, Marketing, Personal
Erfahrungsbericht

Hallo,
mein Name ist Milenia Maurici und ich bin im 2. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Ich hoffe meine Erfahrungen können euch einen kleinen Einblick in die Ausbildung bei der Firma Franke geben.

Wieso hast du dich für den Beruf „Kauffrau für Büromanagement“ entschieden?
Während meiner Zeit auf dem Sozialwissenschaftlichen Gymnasium wurde mir klar, dass ich nach der Schule mit einer Ausbildung beginnen möchte. Mir liegt das Organisieren und Planen ganz gut und das Arbeiten am Computer bereitet mir viel Spaß. Kauffrau für Büromanagement passt daher ideal in mein Berufsbild.

Weshalb hast du dich speziell bei der Firma Franke beworben?
Durch die Nähe zum Standort und einige Bekannte habe ich schon viel von Franke gehört, daher wusste ich, dass mich ein sehr gutes Arbeitsklima bei der Franke erwartet. Zudem ist Franke weltweit vertreten und eine bekannte Marke.

Was gefällt dir besonders an der dualen Ausbildung bei Franke?
Die neuen Azubis werden gut aufgenommen und man kann sich schnell integrieren. Die Kollegen sind stets hilfsbereit und freundlich. Besonders gut gefällt mir, dass ich bereits von Anfang an das Gefühl bekam, ein Teil des Unternehmens zu sein. Da wir schon als Azubis Aufgaben mit viel Eigenverantwortung bekommen lernt man schnell selbstständig zu Arbeiten und ist motiviert die zugeteilten Aufgaben effizient und sorgfältig zu erledigen. Des Weiteren durchlaufen wir beinahe alle Abteilungen in der Firma, was viel Abwechslung bietet.

Was erwartete dich während deiner Ausbildungszeit?
Bisher habe ich sieben verschiedene  Abteilungen durchlaufen. Schnell wurde mir klar, welche Aufgaben mir besonders liegen und Spaß machen Am Empfang  beispielsweise ist ein guter Umgang mit Besuchern unumgänglich. In der Personalabteilung hingegen, ist das Organisationstalent sehr gefragt. Je nach Abteilung variiert die Gewichtung der Anforderungen, was die Ausbildung sehr interessant macht.

Berufsschule – unterstützt dich Franke bei eventuellen Problemen?
Franke unterstützt so gut es geht auch in der Berufsschule. Dies hat sich auch in meiner letzten Schulpräsentationen über die Firma Franke bestätigt. Meine Kollegen haben sich Zeit genommen meine Fragen zu beantwortetn und mich über die Prozesse im Unternehmen aufgeklärt. 

Fachkraft für Lagerlogistik m/w

Du interessierst Dich für eine kaufmännische Ausbildung, willst aber nicht acht Stunden am Stück am Schreibtisch sitzen, Du liebst Ordnung und hast gern den Überblick über alles?

Dann bist Du hier genau richtig! Denn dieser Beruf hat mehr zu bieten, als nur Kisten zu stapeln und Paletten hin- und herzuschieben. Bei der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik lernst Du bei uns das ausgedehnte Arbeitsfeld der Logistikspezialisten kennen, welches zahlreiche kaufmännische- und gewerbliche Aufgaben umfasst. Dazu gehört es auch, den Waren- und Materialfluss, von der Disposition über die Produktion und den Versand, sicherzustellen.

Jedes Jahr vergeben wir einen Ausbildungsplatz als Fachkraft für Lagerlogistik – vielleicht bist Du ja schon nächstes Jahr bei uns dabei.

Fakten

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Ausbildungsorte:

  • Franke GmbH
  • Kfm. Berufsschule in Lörrach

Schulische Voraussetzungen:

  • Du hast einen sehr guten Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife
  • Du hast ein gutes Zahlenverständnis

Persönliche Voraussetzungen:

  • Du kannst räumlich gut Denken
  • Hast keine Berührungsängste im Umgang mit der EDV
  • Hast eine selbstständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Du bist ein Teamplayer
  • Du bist körperlich belastbar
Tätigkeiten

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten in der Lagerlogistik gehören:

  • Annahme von Gütern sowie Prüfung der Lieferung
  • Transport von Gütern zum jeweiligen Lagerplatz
  • Bestandspflege sowie Durchführung von Bestandskontrollen
  • Kommissionieren und Verpacken von Gütern für die Versendung
  • Erstellen von Ladelisten und Beladeplänen
  • Verladung und Verstauung von Sendungen in LKWs
  • Bearbeitung von Versand- und Begleitpapieren

  

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung:

  • Spezialisierung in den Bereichen Wareneingang, Lagerung oder Versand
  • Weiterbildung zum Logistikmeister/in
  • Betriebswirt/in für Logistik
  • Logistik oder Supply Chain Management Studium
Erfahrungsbericht

Hallo,
mein Name ist Andreas Hess und ich mache eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Ich hoffe dieses kleine Interview beantwortet euch ein paar eurer Fragen.

Wieso hast du dich für den Beruf „Fachkraft für Lagerlogistik" entschieden?
 Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich schon immer ein großes Interesse an der Warenbewegung in einem Unternehmen hatte. Was mir bei meiner Ausbildungswahl ebenfalls wichtig war, dass ich in der Zukunft viele Möglichkeiten habe mich zu entwickeln und weiterzubilden.

Weshalb hast du dich speziell bei der Firma Franke beworben?
Ebenso spielte für mich eine Rolle, dass ich in einem Unternehmen meine Ausbildung absolviere, das weltweit vertreten ist und qualitativ hochwertige Produkte herstellt bzw. verkauft. Auch ein gutes Image und gute Arbeitsbedingungen sind mir wichtig. Da ich aus Herrischried komme, kannte ich Franke und habe mich im Internet über die Ausbildungsberufe im Unternehmen informiert. Franke erfüllte somit alle mir wichtigen Kriterien für eine Bewerbung.

Was gefällt dir besonders an der dualen Ausbildung bei Franke?
Was mir besonders bei der dualen Ausbildung gefällt sind die abwechslungsreichen praktischen und schulischen Abschnitte. An drei Tagen in der Woche bin ich im Unternehmen und sammle Erfahrungen in der Praxis. Für den theoretischen Teil verbringe ich zwei Tage in der Berufsschule. 

Was erwartete dich während deiner Ausbildungszeit?
Meine Aufgaben sind sehr vielseitig und der Wechsel in den verschiedenen Arbeitsbereichen lassen es nie langweilig werden.

Wareneingang:

  • Waren annehmen und die Lieferung anhand der Lieferscheine überprüfen, die sogenannte Identifikationsprüfung.
  • Das Einbuchen der Waren in das SAP-Betriebssystem.
  • Waren sortenrein auf Paletten packen und mit dem Schubmaststapler einlagern.

Versand:

  • Ware mit einem Flurförderfahrzeug auftragsbezogen kommissionieren und verpacken. Den fertigen, verpackten Auftrag im System SAP abarbeiten.

Kundenretouren, CRS:

  • Kundenretouren prüfen und Retourenauftrag im System SAP abarbeiten.

Werkzeugmechaniker

Du hast handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und könntest dir vorstellen in der Metallbearbeitung tätig zu sein?

Dann wäre der Ausbildungsberuf zum Werkzeugmechaniker etwas für dich. Werkzeugmechaniker fertigen Standwerkzeuge, Biegevorrichtungen oder Gieß- und Spritzgussmaschinen für die industrielle Produktion an. Außerdem stellen sie Metallteile her und bearbeiten diese z. B. durch Bohren, Fräsen und Hämmern und halten dabei die durch technische Zeichnungen vorgegeben Maße exakt ein. Sie arbeiten mit Mess- und Prüfgeräten und kontrollieren mit diesen die Maßhaltigkeit von Werkstücken bis in den Bereich von wenigen tausendstel Millimetern. Sie setzen CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen ein, die sie zum Teil selbst programmieren. Einzelteile werden zu fertigen Werkzeugen montiert und sie warten und reparieren darüber hinaus beschädigte Werkzeugteile. 

Fakten

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

Ausbildungsorte:

  • Franke GmbH
  • Erstes Ausbildungsjahr Gewerbliche Berufsschule in Bad Säckingen ab zweitem Ausbildungsjahr Gewerbeschule in Waldshut-Tiengen

Schulische Voraussetzungen:

  • Mittlere Reife oder Metallfachschule
  • Gute Noten in Technik, Physik, Mathe

Persönliche Voraussetzungen:

  • Du hast eine selbständige, zuverlässige und vor allem sorgfältige Arbeitsweise
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Bist körperlich belastbar
  • Du bist ein Teamplayer

 

Tätigkeiten

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten eines Werkzeugmechanikers gehören:

  • Einzelteile und Baugruppen herstellen und zu Werkzeugen und Formen zusammenbauen
  • Werkzeugmaschinen einrichten und bedienen, Maschinenprogramme erstellen und verbessern
  • Qualitätsprüfungen bei den gefertigten Bauteilen durchführen, Maßgenauigkeit, Härte und Oberflächenbeschaffenheit überprüfen und Prüfprotokolle erstellen
  • Fertige Werkzeuge und Formen testen, Abnahmestück anfertigen, ggf. Änderungen und Nacharbeiten vornehmen
  • Werkzeuge und Formen warten, in Stand setzen oder umarbeiten
  • Verschleißzustand und Störungsursachen feststellen und wenn möglich beheben
  • Defekte und abgenutzte Teile ausbauen und neu angefertigte einbauen
  • Reparierte Werkzeuge und Formen testen
  • Wartungs- und Inspektionsarbeiten durchführen

  

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss der Ausbildung:

  • Spezialisierung in den Bereichen Formentechnik, Instrumententechnik, Stanz- und Vorrichtungstechnik
  • Bachelor of Engineering
  • Industriemeister – Fachrichtung Mechatronik, Techniker, Konstrukteur
Erfahrungsbericht

Hallo,
ich bin Jona Amico und mache eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. 

Wieso hast du dich für den Beruf „Werkzeugmechaniker“ entschieden?
Da ich ein einjähriges Praktikum absolviert habe, konnte ich mir einen guten Überblick über den Beruf des Werkzeugmechanikers verschaffen. Da mir die Aufgaben gefallen haben, habe ich mich für diesen Beruf entschieden.

Weshalb hast du dich speziell bei der Firma Franke GmbH beworben?
Während des Praktikums habe ich die Firma Franke schon sehr gut kennengelernt und so war für mich schnell klar, dass ich mich bei Franke bewerbe.

Was gefällt dir besonders an der dualen Ausbildung bei Franke?
Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich, meine Kollegen und ich verstehen und sehr gut und es macht mir Spaß an Maschinen und Werkzeugen zu arbeiten.

Was erwartete dich während deiner Ausbildungszeit?
Am Anfang muss man die Handarbeit erledigen, zum Beispiel feilen. Später arbeitet man immer mehr an Maschinen und Werkzeugen.

Berufsschule – unterstützt dich Franke bei eventuellen Problemen?
Persönlich hatte ich bisher keine Probleme in der Berufsschule. Sollte es allerdings dazu kommen wende ich mich an meinen Ausbilder, der mir auch bei anderen Problemen bisher immer weiterhelfen konnte.

 

Bachelor of Arts Fachrichtung Industrie

Du bist ein leistungsstarker Abiturient und suchst eine praxisorientierte Alternative zur Uni, bei der Du auch noch Geld verdienst? Dann ist das Duale Studium bei der Franke GmbH genau das Richtige für Dich!

In Kooperation mit der Dualen Hochschule in Lörrach werden in unserem Unternehmen seit vielen Jahren junge motivierte Menschen zu international anerkannten Bachelor of Arts (ehemals Dipl. Betriebswirt) ausgebildet. Das Studium wird in je dreimonatigen theoretischen und praktischen Zeitabschnitten durchlaufen. Im Verlauf des Studiums wirst Du in die tägliche Arbeit der einzelnen Abteilungen integriert und bekommst immer wieder die Gelegenheit, Deine Fähigkeiten durch eigenständige Projektarbeiten unter Beweis zu stellen. Im dritten Ausbildungsjahr (5. & 6. Semester) wirst Du in einem möglichen späteren Tätigkeitsbereich eingesetzt und vertiefst dein theoretisches Wissen darin. In der abschließenden Bachelorarbeit kannst Du dann dokumentieren, was Du in Deinem Studium gelernt hast.

Jedes Jahr vergeben wir einen Studienplatz. Also nutze Deine Chance!

Fakten

Ausbildungsdauer:

3 Jahre (6 Semester)

Abteilungen:

Produktionsplanung, Beschaffung & Logistik, Marketing & Vertrieb, Finanzen & Controlling, Personalwesen

Ausbildungsorte:

Für ein Studium bei uns solltest du folgende schulische & persönliche Voraussetzungen besitzen:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Gute Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch
  • Guter Umgang mit Microsoft Office Produkten
  • Sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise sowie eine hohe Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Motivation und eine gute Kommunikationsfähigkeit
Tätigkeiten

Zu den Aufgaben und Tätigkeiten von Bachelor of Arts – Betriebswirtschaftslehre gehören:

  • Entwicklung neuer Vertriebskonzepte sowie die Konzeption von Controlling- oder Führungsmethoden
  • Mit aktuellen Instrumenten der Informationstechnologie Managementaufgaben und kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Probleme lösen
  • Ausarbeiten von Finanzierungsplänen und Investitionsvorhaben
  • Unternehmensaktivitäten beschreiben, analysieren und bewerten
  • Planung der strategischen Positionierung des Unternehmens
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und Businessplänen
  • Begleitung und Koordination von Prozessen und die Durchführung von Erfolgskontrollen

  

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Abschluss des Studiums:

  • Master Studium
  • Spezialisierung in den Bereichen: Dienstleistungsmanagement, Marketing, Vertrieb, Controlling, Material- und Produktionslogistik, Informationsmanagement, Personalmanagement
  • Man kann sofort ohne große Einarbeitungszeit, als qualifizierter Sachbearbeiter/in, in einem dieser Bereiche beginnen. Je nach persönlichem Engagement ist ein Aufstieg bis ins mittlere Management möglich.
Erfahrungsbericht

Hallo,
ich bin Davide Battaglia und absolviere derzeit ein duales Hochschulstudium in Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Industrie bei der Franke GmbH in Bad Säckingen.

Wieso hast du ein duales BWL Studium gewählt?
Ich habe mich angesichts der Möglichkeit, die theoretisch erlernten Kenntnisse direkt in einem Unternehmen anwenden zu können, für ein duales Studium entschieden. Außerdem bietet mir dieses Studium eine kleine finanzielle Unabhängigkeit sowie eine gute Aussicht auf einen Arbeitsplatz im Ausbildungsunternehmen danach. Da ich bereits eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen habe, war mein Ziel, mich in diesem Bereich fortzubilden.

 Weshalb hast du dich speziell bei der Firma Franke GmbH beworben?
Für mich ist die Franke GmbH zum einen deshalb so attraktiv, weil es ein moderner, großer Arbeitgeber ist, der auch nach der Ausbildung Perspektiven bietet, welche ich aufgrund meiner bereits abgeschlossen  Ausbildung bei Franke nur bestätigen kann. Franke Kitchen Systems ist ein global tätiges Unternehmen und kooperiert weltweit mit Lieferanten und Kunden. Durch das internationale Umfeld, sind mir während der Ausbildung viele abwechslungsreiche Arbeitsbereiche geboten. Mit rund 230 Mitarbeitern am Standort Bad Säckingen, gehört die Franke GmbH zu den mittelständischen Unternehmen am Hochrhein. Ich werde von den Ansprechpartnern und Abteilungsleitern gut betreut und individuelle Fragen können direkt besprochen werden. Auch das kollegiale Umfeld bei Franke möchte ich nicht missen.

 Was gefällt dir besonders an der dualen Ausbildung bei Franke?
Bei Franke kann ich das in der Hochschule erlernte in der Praxis umsetzen und anwenden – und auch die Unterschiede zwischen Studium und praktischer Ausbildung feststellen. Die jetzige Praxisphase absolviere ich in der Produktion, wo ich von Anfang an wertgeschätzt wurde. Hier hat man mir mehrere Projekte anvertraut an denen ich täglich selbstständig arbeiten kann.

 Was erwartete dich während deiner Ausbildungszeit?
Bei der Franke GmbH durchlaufe ich verschiedene kaufmännische Bereiche wie Logistik und Produktion, Vertrieb und Marketing, Produktmanagement, Qualitätsmanagement, Finanzcontrolling und Personalwesen. In den Praxisphasen gibt es kleine und größere Projekte, die von den Studenten durchgeführt werden. Besonders schätze ich das Vertrauen, das mir bei den vielen eigenständigen Arbeiten entgegen gebracht wird. Mir gefällt es viel Eigenverantwortung zu tragen und umfangreiche Erfahrungen sammeln zu können. Da Projekte oftmals abteilungsübergreifend ablaufen, lerne ich hier die meisten Arbeitskollegen besser kennen. Mein derzeitiges Projekt ist im Bereich Produktion.  Hierbei arbeite ich einen Terminplan für Revisionsarbeiten an unseren Maschinen für das kommende Kalenderjahr aus. Zunächst werden die benötigten Arbeitszeiten für die jeweils angefallenen Wartungen und Reparaturen kalkuliert und Terminvorschläge den Servicepartnern vorgelegt. Die Problematik besteht darin, dass eine Abstimmung zwischen unserer Produktionsplanung mit unserem Vertrieb vorgenommen werden muss, unter Berücksichtigung der Terminvorschläge der Servicetechniker. Das Ziel hierbei ist es, einen sehr kurzen Produktionsausfall/Produktionsstillstand für diese Maschinen zu haben, unter dem Gesichtspunkt Lieferfähig zu bleiben ohne die Lagerbestände der eigengefertigten Produkte zu erhöhen.  

 Welche Weiterbildungsmöglichkeiten hat man nach der Ausbildung zum Bachelor BWL-Industrie?
Im 5. und 6. Semester kann ich mich in mindestens zwei von sechs folgenden Bereichen spezialisieren: Dienstleistungsmanagement, Marketing/Vertrieb, Controlling, Material- und Produktionslogistik, Informationsmanagement und Personalmanagement. Mit dem erlernten Fachwissen kann ich direkt in den Beruf einsteigen. Außerdem besteht die Möglichkeit nach meinem Bachelor Studium, jederzeit ein Master Studium zu beginnen.

Neugierig?

... dann sende deine Bewerbungsunterlagen an:

Franke GmbH
Frau Natalie Stoll
Mumpferfährstr. 70
79713 Bad Säckingen

natalie.stoll@franke.com

Frau Stoll ist Ausbildungsverantwortliche für den kaufmännischen Bereich. Sie steht dir bei allen Fragen rund um die Ausbildung bei der Franke gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

Telefon: +49 7761 52-139

Tipps und Tricks für deine Bewerbung

Richtiger Zeitpunkt:
Warte mit Deiner Bewerbung nicht bis zum Schulabschluss, sondern bewerbe Dich am besten schon ein Jahr vor Ausbildungsbeginn um einen Ausbildungsplatz.

Bewerbungsschreiben:
Gestalte Dein Bewerbungsschreiben aussagefähig und interessant. Vermeide Fehler, denn Du erhältst keine zweite Chance.

Was sollte die Bewerbung enthalten?

  • Bewerbungsschreiben
  • Passfoto
  • Lebenslauf
  • Kopie der letzten Zeugnisse
  • Sonstige Anlagen wie Praktikumszeugnisse, Urkunden, Bescheinigungen
  • Richtiger Ansprechpartner: Adressiere Deine Bewerbung immer an den richtigen Ansprechpartner im Unternehmen, dann geht sie nicht verloren.

Tipps zum Vorstellungsgespräch: 
Deine Zeugnisse und Unterlagen haben überzeugt, die erste Runde hast Du geschafft. Jetzt geht es darum Dich genauer kennenzulernen. Wir legen keinen großen Wert auf Tests oder Assessment Center. Wir wollen in dem Gespräch herausfinden, ob Du zu unserem Unternehmen passt. Also präsentiere Dich von Deiner besten Seite.

  • Trete selbstbewusst auf und wirke natürlich und aufmerksam
  • Sei freundlich und bringe deine Motivation und Einstellung zum Ausdruck
  • Sei interessiert und neugierig und stelle viele Fragen
  • Spreche deutlich und halte Blickkontakt
  • Informiere dich schon vorab über das Unternehmen
  • Denke über deine Stärken und Schwächen nach
  • Achte auf dein Erscheinungsbild und kleide dich angemessen
  • Sei pünktlich
  • Nutze deine Chance

Viel Glück!