Mürbeteig

Mürbeteig

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Temperatur: 175 °C
  • Garzeit/Backzeit: 34 Minuten
  • Funktion: Backen (einfach)

Zutaten

500 g Mehl

250 g Butter

125 g Zucker

3 Eigelb

2 Eier

1 Vanilleschote

Zitronenschale nach Geschmack

1 Prise Salz

Gesamtgewicht: 900-1100 g

Zubereitung

Mürbeteig lässt sich sehr gut von Hand kneten. Dazu Mehl in eine große Schüssel geben und möglichst rasch Zucker und Butter unterkneten.

Eier und übrige Zutaten einarbeiten.

Teigkugel formen und abgedeckt mit Frischhaltefolie mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Der Teig kann als Boden für beispielsweise Tartes oder Obstkuchen oder als Plätzchenteig zum Ausstechen verwendet werden.

Automatikprogramm für Mürbeteig im Ofenmenü auswählen, Form in den Ofen schieben und einschalten.

Nicht vorheizen.

Mürbeteigplätzchen vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder nach Belieben anderweitig verzieren.

Tipps vom Küchenchef

Für die Zubereitung mit dem Handrührgerät alle Zutaten mit dem Knethaken auf niedriger Stufe zu einem glatten Teil verrühren.

Nicht zu lange rühren! Andernfalls wird die Butter darin zu weich und der Teig wird hart und zäh.

Übriger Mürbeteig hält sich im Kühlschrank bis zu 5 Tage. Er sollte mindestens ein paar Stunden vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank genommen werden.

Wer Zimtgeschmack mag, kann einfach ein paar Gramm Zimt ins Mehl mischen.

Mit einer guten Prise Natriumbikarbonat wird der Mürbeteig noch mürber. In diesem Fall das Salz weglassen.

Auf Ebene 3 in den Ofen schieben.