Großer rustikaler Brotlaib

Großer rustikaler Brotlaib

  • Schwierigkeitsgrad: durchschnittlich
  • Temperatur: 210 °C
  • Garzeit/Backzeit: 30 Minuten
  • Funktion: Multicooking

Zutaten

8 Portionen

500 g Mehl

500 g Hartweizenmehl

250 g gekochte Kartoffeln

350 g Kartoffelkochwasser

20 g Bierhefe

50 g Zucker

25 g Salz

40 g Olivenöl Extra Vergine

Gesamtgewicht: 1550 g

Zubereitung

Kartoffeln mit Schale in ungesalzenem Wasser kochen.

Wasser und Kartoffeln abkühlen lassen. Abgekühlte Kartoffeln schälen. Kochwasser filtern.

Die beiden Mehlsorten mischen und zu einem Haufen mit einer Mulde in der Mitte formen. Hefe in etwas Kochwasser auflösen und in die Mulde geben. Kartoffeln stampfen und ebenfalls dazugeben, Salz und Zucker zufügen und zu einem Teig kneten.

Nach Bedarf Kochwasser zugeben. Die benötigte Menge hängt von den verwendeten Kartoffeln ab.

Zum Schluss das Olivenöl Extra Vergine zugeben und fertig kneten.

Den Teig mit Frischhaltefolie abdecken und bei Zimmertemperatur 45 Minuten lang ruhen lassen.

Den Teig dann zu einem länglichen Laib formen und diagonal in den Bräter legen.

Den Laib mit einem Messer oben mehrmals einschneiden, damit der Teig besser gehen kann, und mit etwas Mehl bestäuben.

Im Ofen etwa 2 Stunden gehen lassen.

Automatikprogramm für großen rustikalen Brotlaib im Ofenmenü auswählen, Bräter in den Ofen schieben und einschalten.

Nicht vorheizen.

Tipps vom Küchenchef

Für dieses Rezept eignen sich Spätkartoffeln, man kann aber auch Frühkartoffeln verwenden. In diesem Fall beim Zufügen von Wasser darauf achten, dass der Teig nicht zu feucht wird.

In Scheiben geschnitten eignet sich dieses Brot ideal für Bruschetta oder zu Suppen.

Es hält etwa 3 bis 4 Tage.

Wenn möglich sollte Sauerteig verwendet werden, denn dieser macht das Brot bekömmlicher.

Für dieses Brot kann man auch gut Weizenmehl mit mittlerer Typenzahl verwenden.

Auf Ebene 4 in den Ofen schieben.