Baguettes

Baguettes

  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Temperatur: 175 °C
  • Garzeit/Backzeit: 30 Minuten
  • Funktion: Multicooking

Zutaten

Zutaten für 4 Baguettes zu je 250 g oder 2 Baguettes zu je 500 g

700 g Mehl

385 g Wasser

12 g Bierhefe

16 g Zucker

16 g Salz

25 g Olivenöl Extra Vergine

Gesamtgewicht: 1200 g

Zubereitung

Mehl auf einem Küchenbrett zu einem Haufen formen, in die Mitte eine Mulde hineindrücken und die in Wasser gelöste Hefe nach und nach einrühren. Salz, Zucker und Olivenöl zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Nicht zu warm werden lassen.

Die Teigtemperatur sollte etwa 24 °C betragen.

Teig zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten gehen lassen.

Dann den Teig nach Belieben in 4 kleine oder 2 große Kugeln teilen, mit Öl bepinseln und auf das Backblech setzen.

Das Programm zum Gehenlassen von Teig auswählen und den Teig im Ofen gehen lassen, bis die Kugeln doppelt so groß sind.

Aus dem Ofen nehmen, zu länglichen Baguettes formen und jedes mit einem Messer mehrmals diagonal einschneiden.

Noch einmal 30 bis 40 Minuten, bei Bedarf auch länger, auf dem Backblech gehen lassen.

Automatikprogramm für Baguettes im Ofenmenü auswählen, Blech in den Ofen schieben und einschalten.

Nicht vorheizen.

Tipps vom Küchenchef

Besser verdaulich sind die Baguettes, wenn man sie aus Weizenmehl mit mittlerer Typenzahl herstellt.

Geschmacksintensiver werden sie, wenn man sie vor dem Backen mit Wasser besprüht und mit etwas Hartweizenmehl bestäubt. Letzteres ist in allen gut sortierten Supermärkten erhältlich.

Man kann das Mehl und die zerkrümelte Hefe auch in einer Küchenmaschine verrühren und dann das Wasser mit einer Temperatur von etwa 15 °C sowie den Zucker zugeben. Zuletzt Salz und Öl hinzufügen.

Die ideale Temperatur für den fertigen Teig liegt bei 26 °C.

Die Kruste bekommt eine appetitliche Farbe, wenn man die Baguettes vor dem Backen mit etwas Milch bestreicht.

Auf Ebene 4 in den Ofen schieben.